Glücksfund

Es ist mal wieder Zeit für eine unglaubliche Geschichte glücklicher Möbelfunde. Ihr erinnert Euch, hier habe ich die neue Kolumne gestartet und es geht endlich in die nächste Runde. Dieser Post wartet schon lange darauf veröffentlicht zu werden, aber wie das so ist. Das Leben 1.0 holt einen manchmal ein und es gibt wirklich Wichtigeres. Aber jetzt freu ich mich wirklich sehr, dass Daniela Zeit gefunden hat von ihrer Geschichte zu berichten. Daniela aka Wunderblumen habe ich wie so viele "Weggefährten" über SoLebIch kennen gelernt und seit einiger Zeit beeindruckt sie auch mit ihren wunderschönen Bildern auf Instagram über 19.000 Follower. Meistens lichtet sie wunderschöne Blumen oder toll zusammengestellte Prints ab oder sie hält den Moment einer kleinen Pause fest, der auch mich beim Anblick zu völliger inneren Ruhe kommen lässt. 

Vor einiger Zeit hat sie dann mit einem, nein sogar zwei neuen Möbelstücken ihren Feed geschmückt. Aber seht und hört selbst.





Liebe Daniela, wer und was steckt hinter Wunderblumen?

Ich heiße Daniela und lebe mit meiner Familie in einem alten Fachwerkhaus. Unser Zuhause ist mein Rückzugsort und an diesem mag ich es gerne schön haben. Ich liebe sanfte Pastellfarben in der Kombination mit weiß und ein wenig schwarz. Alte Möbel mit Geschichte in Kombination mit schönen Designklassikern oder neuen schlichten Möbeln wie denen wie z.B. von Hay haben es mir angetan.




Und wie bist Du an diese wunderschöne Mid-Century Kommode gekommen?

Ich habe schon lange eine alte Midcentury-Kommode gesucht und konnte mich aber wegen der gestiegenen Preise immer nicht so richtig entscheiden. Da ich um die Schätze in unserer alten Schule weiß, habe ich einfach mal unseren netten Hausmeister gefragt, ob er wüsste, ob ich sowas hier finden kann. Dann ging es ziemlich schnell (hätte ich nicht gedacht). Ich arbeite in einer alten Schule und da kann man so manche Fundstücke, die keiner mehr haben will oder entsorgt werden sollen, finden. Die Kommode stand im Keller vollgepackt mit Farbeimern. Sie sollte über lang oder kurz entsorgt werden. 






Und neben der Kommode steht seit kurzem ein neuer "alter" Rattansessel und auch hierzu gibt es eine Geschichte?

Der alte Korbstuhl stand in unserem Gartenschuppen. Den Garten haben wir letztes Frühjahr übernommen und es scheint, als hätte der alte Stuhl auf mich gewartet. Ich habe ihn entstaubt und etwas auf Vordermann gebracht und dann durfte er einziehen. Ich mag meine Fundstücke; gerade in der Kombination mit neuem schlichten Design, wie dem Hay-Tray.


Fotocredit: Wunderblumen



Ich glaube es gibt noch so einige Schätze in unseren Schulen, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Lieben Dank für Deine Bilder und Deine Geschichte.

Kommentare

Beliebte Posts