Spieglein Spieglein ... {Werbung}

.. nein, ich frage Dich jetzt nicht nach der Schönsten im ganzen Land. Aber es ist an der Zeit, sich von meinem alten Spiegel zu trennen. Denn der ist in die Jahre gekommen und irgendwie passt er auch nicht mehr zu mir. Da kam die Anfrage von Connox ob ich bei der Serie 1 Produkt | 3 Blogs mitmachen möchte, gerade richtig. Denn dieses mal geht es um den wunderschönen Tischspiegel von Normann Copenhagen. Das gute Stück hört auf den Namen Flip und hat mir sofort durch seine Schlichtheit gefallen. 

Flip ist äußerst beweglich und erinnert mich irgendwie an die Flic Flac Show, die können sich auch in jede Himmelsrichtung und einmal rundherum verbiegen. Und genau das brauch ich in meinem Badezimmer, denn je nach Tageszeit, wandert das Licht. Dass heisst ich kann den Spiegel einmal nach oben und nach unten sowie nach rechts und nach links drehen. Und das Beste, ich habe beide Hände frei.





Der kleine Spiegel besteht aus pulverbeschichtetem Stahl, so dass er fest steht und nicht bei jedem Windstoß klappert. Besonders gefällt mir die Idee des Designer Javier Moreno einen Spiegel zu schaffen, der mit dem Standfuss, der wie ein Tablett gearbeitet ist, zugleich Aufbewahrungsfläche für die Dinge bietet, die man benötigt, wenn man aus dem Haus geht. Und das muss nicht nur die Uhr oder der Lieblingsschmuck sein. Dass kann ja auch zum Beispiel die Sonnenbrille oder der Schlüssel sein. Klug, denn ich muss diese Dinge immer suchen. 



Wie andere junge skandinavische Designmarken, steht auch Normann Copenhagen für  schlichtes und zeitgemäßes Design. Ihr Ziel: originelle und innovative Produkte zu entwickeln, Gewohntes aus ungewohntem Material zu formen und damit konventionelles Denken herausfordern. 


Und was macht einen Handspiegel aus? Ja klar, ich kann ihn in jeden Raum mitnehmen, wenn's mal wieder im Bad knapp ist oder wenn das Licht auf einer anderen Etage besser ist. Flip leistet irgendwie überall bei uns im Haus gute Dienste.








Bei Flip gefällt mir auch so gut, dass er durch seine Schlichtheit genau in mein Wohnkonzept passt. Die meisten Handspiegel sind mir entweder zu verschnörkelt oder es fehlt an aufregendem Design. Es ist ja nun mal nicht zu verkennen, dass mir das skandinavische Design besonders gut gefällt. 

Und wer den Spiegel lieber in einer anderen Farbe mag, der hat Glück. Guckt doch mal bei Connox vorbei, dort gibt es ihn in vier weiteren Farben. 


Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Connox.

Beliebte Posts