Junge Junge ...

... bist Du groß geworden. Und Dein Zimmer? Oh je, Du brauchst ein größeres Bett und einen größeren Schrank und noch viel mehr... 

Ach her je, wann ist das denn passiert? Das Babyzimmer ist ja gar nicht mehr up to date. So ähnlich war eines Tages die Erkenntnis als ich mit dem kleinen Mann, der gar nicht mehr so klein ist, versucht habe, Ordnung in das Spielzeugchaos zu bringen. Und nachdem sich unser Wunsch erfüllt hat und der kleine Mann, bald großer Bruder wird, war er sofort Feuer und Flamme für das Aufpimpen seines Reiches, um dann die geliebten Möbel für die kleine Schwester abzugeben.

Zunächst wurde das Bett ausgetauscht, denn das Babybett war mit seinen 1,40m viel zu klein geworden. Aus der Toolbox ist dann ein neues Bett entstanden, ganz nach den Wünschen und Designansprüchen der Mama und dem kleinen Mann.






Und wie ihr seht ist auch Farbe an die Wand gekommen. Eigentlich ein No Go im Hause Schmasonnen, denn ich schwöre ja auf weiße Wände, gepaart mit Holznuancen und bunten Accessoires. 

Doch dann entdeckten wir die steinblaue Schönheit, eine Farbe deren Namen sofort in das neue  Jungenzimmerkonzept gepasst hat. Doch die ganzen Wände in den neuen Farbton zu tauchen schien mir zu viel des Guten zu sein und so enstand die Idee geometrische Formen an die Wand zu bringen. 










Diese wunderschöne alte Casala Schulbank aus den 60er Jahren stammt aus einer Schule in Ibbenbüren und ist der ganze Stolz des kleinen Mannes. Schon zahlreiche Kunstwerke sind hier an dem Tisch entstanden. 

Heute haben wir beim Schweden weiße Bastelsterne ergattert, die demnächst einen bunten Farbstrich abbegkommen werden und dann die weißen Flächen schmücken sollen. 

Neben einem großen Bett darf der große Schrank natürlich nicht fehlen. Hier haben wir uns für ein Schranksystem von raumplus entschieden und auf die Türen die Rush Hour Tapete der Ferm Living Kollektion tapeziert. Passt doch super zum kühlen Blauton, oder?



Neben dem Schrank haben wir uns für ein Regal entschieden, um das ganze Spielzeug und die Bücher zu verstauen. 





Ein Jungenzimmer zu gestalten ist meiner Meinung nach gar nicht so einfach. Das angesagte schwarz-weiß Konzept, welches mittlerweile ja schon Standard in den sozialen Medien geworden ist, überzeugt mich für ein Kinderzimmer nun gar nicht und anderseits wollte ich aber auch nicht nur auf das klassische rosa-blau Farbkonzept zurückgreifen. Nun ist es irgendwie ein Mix geworden und vor allem der kleine Mann ist Happy mit seinem neuen Kinderzimmer. Und auch wenn für mich die Umgestaltung vom Babyzimmer zum Kinderzimmer zugleich ein bisschen Abschied bedeutet, denn mein Baby ist nun ein richtiger Junge, freue ich mich zugleich über dieses Ergebnis.

Nun geht es an die Arbeit für das Babyzimmer, denn lange ist es nicht mehr, bis der neue Familienzuwachs bei uns sein wird. Habt eine feine Woche und bis ganz bald.







Kommentare

  1. So so schön!!! Bis ins Detail, so liebevoll und einfach gut... da kann man/kleiner Mann sich nur wohl fühlen!

    Liebe Grüße + alles Gute für Dich ♥ die Kugel, Euch! : )

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ganz wundervoll aus!!! *neid*

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für ein wunderschönes Zimmer. Ganz toll gemacht!
    xx, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Das Zimmer sieht klasse aus! Gefällt mir sehr gut :-)
    Und ja, es ist echt schwierig ein Jungenzimmer ohne das typische Blau einzurichten. Aber du hast es gut gelöst.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. So so schön!
    Mir gefällt ganz Vieles, äh naja ALLES.
    Die Wand mit den Dreiecken und der ferm living Tapete, einfach nur toll.
    Der Schreibplatz sowas von niedlich.
    Ein traumhaftes Jungenzimmer!
    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo !
    Soooo ein schönes Kinderzimmer ! Ich bin hin und weg !
    Da wird sich Dein Sohn bestimmt wohl fühlen !
    Liebe Grüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Das Zimmer ist einfach traumhaft. Vielleicht ein schöner FilzKugelTeppich fehlt noch :)
    Viele Grüße, Kitti von Sukhi.de

    AntwortenLöschen
  8. Good post! Thanks for sharing this information. I appreciate it. It is very beneficial for visitors.
    babybett

    AntwortenLöschen
  9. Oh das sieht alles so schön aus. Wir müssen auch bald umdenken und deswegen muss ich einfach fragen woher dieses tolle Bett wohl ist.

    Liebst,
    Bell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bell,
      lieben Dank für Deine Worte. Das Bett haben wir selbst gebaut. Liebe Grüße

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts