Ikeas Neuheiten und die Idee des Slow Living






Letztes Jahr habe ich Euch das wunderschöne Buch Kinfolk Home von Nathan Williams vorgestellt. Die Idee des entschleunigten Wohnens und die sogenannte Slow Living Bewegung hat zu meiner Freude auch die neuen Kollektionen von Ikea erreicht. Schon die JASSA Serie, die es aktuell bei Ikea zu kaufen gibt, legt den Fokus auf natürliche Materialien. Möbel, Textilien und andere Accessoires sind zum Teil handgefertigt und bringen ein Stück Natur in unsere vier Wände.


Auch die neue Ikea Stockholm Kollektion greift das Thema natürliche Materialien in ihren diesjährigen Möbeln und Accessoires auf. Ich freue mich ja immer wieder, wenn Ikea ihre aktuelle Stockholm Kollektion präsentiert. Aber dieses Jahr bin ich wirklich hin und weg! 


     
Handwerkskunst und Achtsamkeit in Design und Funktionalität: Dass ist eine wahre Wohltat, denn es geht um Individualität und Gemütlichkeit. Das Samtsofa, die wunderschönen Holzschalen und die tollen Rattansessel. Auch das Holztablett macht sich besonders gut auf dem Sofa oder wie hier auf einer Leinentischdecke. 


Nun bin ich kein Fan von Wohnungen, die alle gleich aussehen und dazu verleitet eine neue Kollektion von Ikea ja oft. Es ist wie immer der Mix, der einen Wohnstil individuell macht. Daher mein Tipp: Kombiniert Einzelstücke der aktuellen Kollektionen mit Möbeln aus vergangenen Zeiten, mit natürlichen Accessoires, wie Marmor, Leinen oder Holz und vielleicht das ein oder andere selbstgebaute Stück. 



Seit einiger Zeit achte ich schon sehr auf mein Kaufverhalten. Es muss nicht immer der heißeste Scheiß in meiner Einkaufstasche landen. Denn ich sortiere ja für mein Leben gerne aus und trenne mich nur all zu gern von Dingen, die ich nicht mehr brauche. Und welch Wunder. Ihr glaubt gar nicht wieviele Kerzenständer, Tischsets und Vasen dabei meine vier Wände verlassen haben. Meistens in irgendeiner Trendphase gesehen, verliebt, gekauft und kurze Zeit später kam dann die Trennung. Zwar kann ich dem ein oder anderen Stück auch nicht immer widerstehen, aber dann konsumiere ich auch bewußt und überlege mir genau, ob das wirklich zu meinem Wohnstil passt. 

Und wie sieht es nun mit der aktuellen Stockholm Kollektion aus? Ich finde ja diese Kollektion setzt ein Zeichen für Basics, die nachhaltig in jede Wohnung passen. Ikea hat hier bewußt viel Zeit in die Entwicklung der Produkte gesteckt, entsprechend dem Gedanken der Entschleunigung. Besonders die Holzschalen haben es mir neben dem Schrank und dem dazugehörigen Tisch angetan. 

                
Bis April ist noch ein wenig Zeit, Zeit zum Überlegen und Träumen, gedanklichem hin- und herbewegen, achtsam überdenken, wo welches Stück einen besonderen Nutzen haben könnte. Vielleicht sehen wir sehen uns ja dann bei Ikea. 

Fotocredit: Inter IKEA Systems B.V. 2017



Kommentare

Beliebte Posts